2.jpg

birneZwiebelgemüse mit gebackenem Camembert


Zutaten für 4 Personen:
500 g Zwiebeln
50 g Butter
1 Knoblauchzehe
1 TL Kümmel
1 EL Hefeflocken
Kräutersalz
schwarzen Pfeffer
1 EL Vollkornmehl (Weizen)
50 ml Weißwein
125 g saure Sahne


Und so wird’s gemacht:
Die Zwiebeln schälen, in grobe Streifen schneiden und zusammen mit dem fein geschnittenen Knoblauch in der Butter gar dünsten. Den Kümmel gleich mit dazu geben. Das Mehl mit dem Wein anrühren und zusammen mit der sauren Sahne in das Gemüse geben. Mit Hefeflocken, Kräutersalz und Pfeffer abschmecken.
Für den gebackenen Camembert eignen sich die kleinen, runden, etwa 100 g schweren Laibchen am besten. Diese wie Schnitzel panieren und beidseitig, bei nicht zu starker Hitze, in Butter knusprig backen.
Sollte der Käse noch nicht sehr ausgereift sein, läßt man die fertig gebackenen Laibchen noch kurze Zeit in der abgedeckten Pfanne und auf ausgeschalteter Platte weich werden.


Variationsmöglichkeit:
Den Käse nicht panieren, sondern mit bei den Zwiebeln erhitzen. Dazu schiebt man das fertige Gemüse etwas an den Rand der Pfanne und legt die Laibchen in die Mitte, gibt einen Deckel darauf und erwärmt den Käse bei geringer Hitze. Fertig ist er, wenn er schön rund und dick ist und bevor er platzt. Der Deckel der Pfanne sollte am besten aus Glas sein, damit man den Vorgang immer schön im Auge behalten kann. Dieses Gericht passt gut zu Gemüsebratlingen oder zum Gerstenkuchen.